Miss Allie macht den ersten Platz bei der Tuttlinger Krähe

Miss Allie und Andrea Volk bei der Tuttlinger Krähe
Miss Allie und Andrea Volk bei der Tuttlinger Krähe

Ich wurde mit dem ersten Platz bei der Tuttlinger Krähe ausgezeichnet! :) :) :) YEHA! Was für eine erfolgreiche Woche! Der zweite Platz ging an die übelst sympathische Andrea Volk. :) Wir zwei Ladies hatten viel Spaß im Backstage und sind glücklich, dass wir uns gegenseitig beglückwünschen konnten. :)

Ich sage lieb Danke für den Preis. Das Preisgeld stecke ich in meine Albumproduktion und ein lang ersehntes neues Live-Equipment. :) Ich freu mich meeeegaaaa! 

 

Hier ein kleiner Zeitungsartikel dazu.

 

Die Jury hat eine ganz tolle Laudatio verfasst:

 

1. Jurypreis 2019

MISS ALLIE

Dass sie geradezu regelmäßig unterschätzt wird, ob ihrer Größe, ihrer hohen Piepsstimme und den großen Kulleraugen, ist sie längst gewohnt. Doch diese nur scheinbaren Unzulänglichkeiten hat das zierliche Persönchen aus Lüneburg zur Waffe umfunktioniert: Harmlosigkeit vortäuschen, den Gegner – meist tumbe, chauvinistische Männerexemplare – in Sicherheit wiegen und dann gnadenlos zupacken. Das wirkt umgehend und nachhaltig. 

Wenn sie den Dieter durch Feenzauber zur Dieterin umbauen lässt und den Entmannten und Erfrauten durch die Grauen des weiblichen Regelzyklus schickt, dann tönt das bei ihr so lyrisch wie Dantes Inferno und vermittelt all den Dieters dieser Welt, was wirkliche Qualen sind. Die inneren Kreise der Hölle lassen grüßen, und diese Künstlerin macht aus der Erdbeerwoche einen flotten, unterhaltsamen Psychothriller. Welcher Trottel ihr zu Nahe kommt, dem verpasst sie im Handumdrehen einen ihrer Songs, der weitaus übler schmerzt als ein bloßer Korb.

Sie hat die Jury überrascht, verblüfft und überrumpelt – mit ihrem mädchenhaften Charme, ihrer wunderbaren Stimme und mit ihrem Schalk, der mitunter belebend wirkt wie ein Schlag in die Magengrube. Dabei nie grob oder ungerecht, sondern feinsinnig und feinfühlig, wortgewandt und wortgewaltig. Eigentlich wissen wir ja, dass es keine körperliche Größe braucht, um wahre Größe zu besitzen. Sie hat uns das noch einmal eindrücklich vor Augen geführt!

Sie hat bei der 19. Tuttlinger Krähe große Kunst gezeigt – mit Herz, Verstand und viel Humor, ohne sich aufzublasen, zu brüllen oder vorzudrängeln. Wer diese Künstlerin unterschätzt, hat und ist verloren – das ist ihr Geheimnis und ihre Stärke. Wir alle haben uns nur allzu gern von ihr verführen lassen, weil auch wir diese kleine Große für einen Nano-Augenblick unterschätzt haben …

Die Tuttlinger Krähe geht 2019 an die wunderbare Miss Allie.

 

Tuttlingen, im April 2019 Die Jury: Michael Baur, Rolf Brohammer, Karl-Heinz 

Helmschrot, Sabine Schürnbrand, Rosa Wagner und 

David Zapp

www.tuttlinger-kraehe.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ho (Dienstag, 09 April 2019 23:27)

    Gratuliere zur „Krähe“ und zum Finaleinzug beim „Prix“ !!!