Miss Allie im Tonstudio

Miss Allie nimmt neues Album auf
Miss Allie im Tonstudio

Ihr Lieben,

 

am 17.06. ging ich ins Studio, um mein neues Album zu produzieren. Ich hab lang geschaut, wo ich das Album aufnehmen möchte und vor allem mit wem. Ich entschied mich für das

Klangdialog Tonstudio nahe Kiel.

 

Wie hast du dich vorbereitet?

So eine Albumproduktion ist echt richtig aufregend und viel Arbeit. Seit letztem Jahr arbeite ich schon an den neuen Songs. Das ist gar nicht so leicht, wenn man die ganze Zeit auf Tour ist... Oft war ich zu müde oder zu überladen mit Eindrücken, um kreativ zu werden. Dieses Jahr habe ich zwischen den Tourblöcken an den im letzten Jahr entstandenen Texten und Melodien gefeilt und noch ein, zwei komplett neue Songs geschrieben. Im April und Mai setzte ich mich, wann immer ich Zeit hatte, an die Vorproduktion - das heißt, ich nahm alle Songs hier in meinem Homestudio schonmal auf, um Ideen für die Instrumentierung festzuhalten.

 

Hast du mit einem Produzenten zusammengearbeitet?

Einer war nicht genug! Ich habe zwei Produzenten mit ins Boot geholt! :) Zum einen war da Frieder Does - ein junger Produzent aus Hamburg. Den habe ich 2017 im Bandcamp des Artistpool e.V. kennengelernt und mich in seine Arbeitsweise verliebt. Er arbeitet mega dynamisch und bringt viel Herz, Authentizität und rotzigen Sound mit. Auf der anderen Seite war da Sebastaian Struck vom Klangdialog Studio, der wiederum viel Erfahrung im cleanen Pop-Bereich hat. Und meine Vision fürs Album war genau die Mischung aus diesen beiden Ansätzen. Sebastian und Frieder kümmerten sich mit viel Herz und Fingerspitzengefühl um meine Songs.

 

Ganz intim, ohne Schnickschnack, 100% Miss Allie: Zum ersten Mal die neuen Songs live
Ganz intim, ohne Schnickschnack, 100% Miss Allie: Zum ersten Mal die neuen Songs live

Wie lange warst du im Studio?

Insgesamt hatte ich 11 Studiotage eingeplant. - Ich brauch meine Zeit im Studio, damit auch alles genau so wird, wie ich es mir vorstelle. Wir waren aber so produktiv, dass wir schon nach 9 Tagen fertig waren. Im Studio schrieb ich noch einen weiteren neuen Song. Den will ich demnächst noch aufnehmen. Dann werden es also doch insgesamt 11 Tage. :)

 

Wann wird das Album dann da sein?

Wenn ich etwas bei meinen zwei ersten Albeproduktionen gelernt habe, ist es, sich auf kein Releasedatum festnageln zu lassen. Das killt einfach den Spaß und alle Freude daran. Mein erstes Album konnte ich monate lang nicht anhören, weil ich jedes Mal Herzrasen bekommen habe bei der Erinnerung an den ganzen Stress den ich hatte, das Releasedatum einzuhalten. Also sage ich einfach, dass das neue Album hoffentlich Ende des Jahres erscheint. Wann genau das sein wird, kann ich dann sagen, wenn alles wirklich in Sack und Tüten ist. Ihr könnt aber die neuen Songs schon live erleben:

26.09. Hamburg * Hebebühne * PRE-Listening

27.09. Lüneburg * Kulturforum * Offizieller Tourstart fürs neue Album

 

Was muss denn noch alles gemacht werden jetzt?

Die Songs liegen nun bei Sebsatian. Wir treffen uns im August, um den brandneuen Song aufzunehmen und alle Songs in Ruhe mit frischen Ohren und etwas Abstand nochmal durchzuhören. Dann wird der Mix und das Master erstellt. Ich kümmere mich derweil um das Design des Artworks (Albumcover und Co.) Dann muss das ganze ans Presswerk bzw. in die digitalen Stores geschickt werden. Und das dauert dann auch nochmal ein paar Wochen, bis alles fertig gepresst und verfügbar ist.

 

Fotos: Philipp Eisermann

Kommentar schreiben

Kommentare: 0