Neues Musikvideo: Papiertütenkackimperium

Miss Allie veröffentlicht neues Musikvideo zu ihrem Song „Papiertütenkackimperium - Der Kacksong“ - Eine Kritik an zu viel Scheiße in der Welt.


ACHTUNG: es folgt ein Beitrag, der das Wort „Scheiße“ enthält.


„Wenn ich mich heut' hier so umseh’…“,

… sehe ich sehr viel Scheiße in der Welt. Da sind Menschen, die andere Menschen, wie Scheiße behandeln. Ausbeutung, Handelskriege, Unaufrichtigkeit. Privilegierte Menschen, die ihren Erfolg auf den Rücken weniger privilegierter Menschen aufbauen. Und vor allem sehe ich eine Wirtschaft, die soziale Gerechtigkeit, Klimaschutz und Nachhaltigkeit wie Modeerscheinungen behandelt. Das alles ist zu Corona-Zeiten noch sichtbarer geworden. Es wird deutlich, dass die großen Konzerne, die einen Scheiß auf soziale Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit geben, die derzeitigen GewinnerInnen sind und das politische Handeln maßgeblich und ausschließlich in ihrem Sinne beeinflussen. 

Die Dinge, die einer modernen Gesellschaft eigentlich guttun würden, wie faire Bezahlung, menschenwürdige Arbeitsbedingungen, Nachhaltigkeit, Umweltbewusstsein, Kultur und Bildung, werden als Beiwerk und bestenfalls zweitrangig behandelt.


Worum geht es dir in dem Video?

Auf dieses Video habe ich lange hingearbeitet. Und obwohl es hier um Kacke geht, ist es für mich ein sehr wichtiges Herzens-Projekt. Ich möchte damit auf genau diese nicht zukunftsfähigen wirtschaftlichen und politischen Strukturen aufmerksam machen. Wenn das so weitergeht, kann es nur im Chaos enden. Ich finde, es ist Zeit sich folgende Fragen zu stellen: Wo wollen wir hin als moderne Gesellschaft? Wie wollen wir leben und arbeiten? Wollen wir es Kack-Unternehmen weiterhin ermöglichen, sich den Wanzt voll zu hauen und andere auszubeuten? Oder wollen wir in einer ausgeglichenen Gesellschaft leben, in der wir alle ein angemessenes Maß an Verantwortung übernehmen? Es obliegt der Politik, die Rahmenbedingungen dafür zu schaffen, dass wir mit dem Ideenreichtum und der Gestaltungskraft unserer Gesellschaft, aus dem Kapitalismus, in dem wir leben, etwas Gescheites machen.


#FAIREKACKE


Unter dem Hashtag #FaireKacke werden ab heute Unternehmen, Projekte und Ideen gesammelt, die zukunftsorientiert handeln im Sinne einer nachhaltigen und fairen Wirtschaft und Gesellschaft. Helft gern mit! Die krassesten Sachen schaffen es als BLOG-Entrag auf www.faire-kacke.de !


Ich finde, die Zeit ist einfach vorbei, dass große Konzerne machen können, was sie wollen und dass PolitikerInnen wichtige Themen, wie den Klimaschutz, immer wieder nach hinten schieben. Es kommt langsam etwas in Bewegung. Auf Druck und Klage - u.a. von Fridays for Future - wurde kürzlich vor dem Verfassungsgericht erreicht, dass unsere Bundesregierung beim Klimaschutz deutlich nachbessern muss. Die Politik wird gezwungen umzudenken. Ein erster großer Erfolg. Auch gemeinnützige GmbHs, zeigen dass ein soziales und nachhaltiges Wirtschaften möglich ist. Schaut euch als Beispiel mal Goldeimer an.


ES WRID ZEIT! Und wer die Hilferufe der eigenen Gesellschaft ignoriert, der hat meiner Meinung nach, einfach eine brennende Tüte voll mit Scheiße verdient. 


Eure Allie

Miss Allie, Papiertütenkackimperium
Miss Allie - Papiertütenkackimperium - Der Kacksong

Miss Allie sagt Danke!


Projektmanagement:

Regie & Sprüchedrücker: Christian Verch - Verch Commercial Film

Director of Photography: Reiko Zunk - https://reikozunk.de/

Licht (Bühne): Kai Köckritz

Kamera-Held: Andre König - https://www.yourfilms.de/

Location: Konzertscheune Kulturforum Lüneburg e.V.

Lichttechnik-Sponsor: PROTONES GmbH & Co. KG


UnterstützerInnen:

Danke an alle StatistInnen!

1,206 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen