© 2019 by MISS ALLIE, Fotos: © Philipp Eisermann, Proudly created with Wix.com

CHEFIN

MISS ALLIE

Postfach 1711, 21307 Lüneburg

MANAGEMENT

Medienanfragen TV/Presse/Radio/Online

MALTE LACKMANN

LIVE ARTIST MANAGEMENT

Nöltingstr. 84, 22765 Hamburg

Tel.: +49 176 810 978 48

E-Mail: malte@live-artist.de

BOOKING

JONAS LUFFT

Tel.: +49 6151-1542944

E-Mail: jonas@reimkultur.de

BIOGRAPHY

"Ich finde es schwer, meinen Stil zu beschreiben. Er entfaltet sich am besten auf der Bühne. Man sagt, ich sei frech und ein bisschen versaut... Ich sage, ich bin lieb aber ehrlich.In meinen Songs verpacke ich meine Erfahrungen hier und da in einen Wattebausch aus Humor, doch manchmal lass ich auch sehr die Hosen runter. Also im übertragenen Sinne."

2019 brachte ich meine erste Online-Single raus "Dieter - Das Regeltagebuch". Und dann rief 3sat an und wollte genau diesen Song für PufPaffs Happy Hour. Seit dem laden die Öffentlich Rechtlichen mich jetzt öfter ein ins Radio und Fernsehen. Cool wa?

Was war noch so los? Ich wude für den WDR Prix Pantheon nominiert und rollte bis ins Finale. Außerdem lud man mich in die Liga der aussergewöhlichen Musiker. Ich gewann den NDR Comedy Contest, die Tuttlinger Krähe und den Hessischen Kabarettpreis. Und als wäre das nicht schon genug, schrieb ich nebenbei ein ganzes neues Album ("Aus Scheiße wird Gold") fertig. Dazu machte  ein Crowdfunding, welches innerhalb von 9 Tagen schon sein Ziel erreichte und mit doppelter Summe erfolgreich endete.

Jetzt  freue ich mich noch aufs 3sat Festival und auf den WDR Kabaretisstinnenpreis und 1000 andere tolle Überraschungen, die 2019 für mich bereit hält. ICH RASTE AUS! Was für ein Jahr!

2019 "AUS SCHEIßE WIRD GOLD"

2017 stand neben vielen Konzerten die Produktion meines ersten deutschen Abums "Mein Herz und die Toilette" auf dem Plan. Dazu sammelte ich Geld über die Crowdfundingplattform Startnext und erreichte das Ziel mit über 1000 Euro mehr als geplant. Im Oktober fand ein Live-Mitschnitt eines meiner Konzerte statt. Und im Januar 2018 erblickte dieser Live-Mitschnitt als "Mein Herz und die Toilette" das Licht der Welt.

2017 "MEIN HERZ UND DIE TOILETTE"

Ende 2013 kam ich zurück nach Deutschland und brannte darauf, auch hier aufzutreten. Ich wusste nur nicht wie... Und so wurde ich auf die Singer-Songwriter Slam Bühnen aufmerksam. Das war genau das Richtige für mich, um mich auf der Bühne auszuprobieren. Ich nahm also an über 40 Singer-Songwriter Slams teil und irgendwie war ich immer unter den besten drei und gewann weit mehr als die Hälfte... Sogar beim EMERGENZA Bandcontest kürte man mich mehrfach zur Siegerin und nahm mich in das Förderprogramm des Artistpool e.V. auf. MEGA! Ich sammelte in dieser Zeit wahnsinnig viel Erfahrung und Selbstvertrauen und knüpfte viele tolle Kontakte.

2013-2015 SLAMS

Ich wusste 2018 wird 'n Hammer... Erst brachte ich mein erstes deutsches Album "Mein Herz und die Toilette" raus. Dann lud Nightwash mich in den Waschsalon nach Köln ein. Außerdem warteten neben meinen ersten ausverkauften Konzerten (WUUOOHAAA) u.a. Auftritte in der Ladies Night im WDR, bei den Hamburger Küchensessions, beim Reeperbahnfestival, beim Köln Comedy Festival und auch noch der Preis für junge Liedermacher der Hanns-Seidel-Stiftung auf mich. Ich wusste, dass ich das nie allein schaffen würde. Und so stellte ich mir ein ultimatives Miss Allie Team zusammen, welches mich stützt, trägt und einfach toll ist.

2018 TEAMWORK

Ich befand mich 2016 in den Endzügen meines Kulturwissenschafts-Studiums und war mir ziemlich sicher, dass ich in einem Anstellungsverhältnis eingehen würde, wie eine Primel. Also setzte ich alles auf eine Karte und bereitete mich darauf vor, als selbstständige Musikerin nach meinem Abschluss zu arbeiten. Ich brachte mein erstes Album "This is Why" heraus und spielte mir die Finger wund durch ganz Norddeutschland.

2016 "THIS IS WHY"

Ich hab Tatsache als Kind mit Klavier angefangen. Das kann ich heute auch noch - nicht überragend gut, aber ausreichend fürs Songwriten. Irgendwann in der Pubertät liebäugelte ich dann aber mit Vaters Gitarre und brachte mir das Spielen selbst bei. In der Zeit schrieb ich meine ersten eigenen Songs. Irgendwann ging ich dann nach Australien, um mich selbst zu finden. Das war voll Kacke.. weil ich wusste überhaupt nicht, was ich da will, hatte kein Geld und konnte mich auch irgendwie nicht selbst finden und dann machte das alles irgendwie gar nicht so viel Spaß, wie ich gedacht hatte... Bis ich anfing auf den Straßen von Melbourne Gitarre zu spielen. Dann machte irgendwie alles einen Sinn. Und so blieb ich gleich fast 3 Jahre in Australien und machte Musik.

<2013 WIE ALLES BEGANN